3. Ranglisten-Turnier 2008 Hamburg

Der Trend setzt sich fort. In jedweder Hinsicht.

Vor dem StartVor dem Start IIAm 01. März fand erneut ein von Stefan Remstedt und Carten Lange organisiertes Turnier statt. Es waren 25 Teilnehmer dabei, drei mehr als noch den Monat zuvor und 7 mehr als beim ersten Turnier im Januar. Gespielt wird im K.O.-Modus mit einer Consolation-Runde.

Auch diesmal kamen Teilnehmer aus einem weiteren Umfeld, u.a. Hardy Hübener aus Wilhelmshaven, der ja das bestbesuchte deutschsprachige BG-Forum betreibt und „gumpi“ aus Oldenburg, ein Forums-Teilnehmer der mir immer wieder durch besonders klare und eindeutige Spiel-Analysen auffällt. Beides also starke Spieler.

Und auch ein anderer Trend setzte sich fort: Ich konnte wieder eine Runde mehr gewinnen als beim vorherigen Turnier und landete diesmal sogar im Halbfinale!

(Unübersehbar ist auch, dass meine Kamera diesmal wieder dabei war. Daher einfach mal so zur Auflockerung ein paar Bilder eingestreut).

Erste RundeHardy gegen AndreasPeter gegen mich

Wieder war mir Fortuna hold, denn bereits das erste Spiel gegen Andreas Priet stand schon nach zwei Spielen 0:4 für Andreas. Ein Stoßgebet und das Match endete mit 11:5 zu meinen Gunsten. :)

Allerdings hatte ich in der zweiten Runde (vermeintlich) ziemliches Pech, den als Gegner stand mir plötzlich Peter Grotian gegenüber, ein sehr spielstarker Backgammoner. Peter gehört zu den Top 40 auf Dailygammon und zu den Top 5 in Hamburg. Zwei Matche auf Dailygammon hatte ich bereits gegen ihn verloren. Also hatte ich gehörigen Respekt und mich auf ein hartes Match, was ich vermutlich verlieren werde, eingestellt. Wir starteten also und wünschten uns ein gutes Spiel… Mein Staunen wuchs während des ersten Spiels ins unermessliche, als nicht nur ein Doppler von mir angenommen und das Spiel sich Richtung Gammon entwickelte, sondern mein Glück nochmal soweit potentiert wurde, dass ich schlußendlich nach dem ersten Spiel mit 6:0 in Führung gehen konnte! Das entspannte unglaublich. Nun durfte auch mal etwas (aber bitte nicht allzuviel) schief gehen. Doch schief ging nichts, im Gegenteil, die Würfel fielen zu meinem Vorteil weiterhin so gut, dass es am Ende 11:2 für mich stand. Zur Entspannung brauchte ich dann erstmal einen Kaffee. ;)

Igor gegen MartinHardy gegen FrerikJürgen gegen gumpi

Im Viertelfinale saß ich dann Sönje Lange gegenüber, einer Teilnehmerin, die 2007 ein oder zweimal bereits dabei war. Gegen starke Frauen zu spielen bin ich etwas ungeübt. Es kommt doch etwas Psychologie (und Erziehung?) mit ins Spiel, weshalb ich dann also gegen zwei zusätzliche Faktoren anzugehen habe. Nun denn, die ersten beiden Spiele verlor ich dann auch bevor ich über meinen Schatten springen konnte – und am Ende mit 11:2 gewann.

Wow! Damit hatte ich erstmalig drei Matches gewonnen und befand mich im Halbfinale!

Im Halbfinale dann allerdings der nächste schwere Gegner. Da hätte ich ja fast lieber gegen Hardy oder gumpi gespielt, denn mit Volkert Krüger saß mir ein Spieler gegenüber, der nur ausnahmsweise mal nicht im Halbfinale oder höher landet. Nun gut, ich tat, was möglich war. Schaute mir auch seine Spielweise an, die wesentlich mehr von fundamentaler Strategie als irgendwelchen Hau-Ruck-Aktionen geprägt war. Genützt hat es nichts, mit 5:11 musste ich am Ende die Segel streichen.

Zufrieden war ich dann aber doch mit dem Ergebnis, denn mein selbstgestecktes Ziel, jeden Monat eine Runde weiterzukommen wurde ja erreicht. Mal schauen, wie sich der Trend im April fortsetzt.

Inzwischen war es 21:00h, im anderen Halbfinale spielte noch Frerik Janz gegen einen Spieler, dessen Namen ich mir leider nicht notierte. Da ich zuhause Besuch hatte konnte (und wollte) ich nicht bis zum Finale bleiben und kann daher hier nun nicht den 2. Finalteilnehmer nennen. Die Ergebnisse werden aber wie immer von Stefan und Carsten auf ihrer Website veröffentlicht. Mit einer Bearbeitungszeit von ca. 3-4 Wochen sollte man jedoch rechnen…

Nachtrag 1: Zwischenzeitlich wurde ich darüber informiert, dass Frerik Janz das Turnier gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg!

Nachrag 2: gumpi gewann die Consolation, auch dazu herzlichen Glückwunsch!

2 Antworten zu 3. Ranglisten-Turnier 2008 Hamburg

  1. Hallo Andreas,

    danke für diesen informativen Bericht. Bleibt zu hoffen, dass der positive Trend bei den Teilnehmerzahlen anhält … und dass ich meinen Vorsatz, auch mal wieder etwas weiter zu kommen, recht bald umsetzen kann. Vielleicht ja schon am 05. April.

    Hardy ;-)

  2. Codices sagt:

    Somehow i missed the point. Probably lost in translation :) Anyway … nice blog to visit.

    cheers, Codices!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: