Dailygammon Züge-Rater, Zeitkonto usw.

DG-LogoAuf Dailygammon kann man spielen ohne dass der Gegner online sein muss. Das Spiel läuft zug-basiert (turn based), d.h. jeder spielt abwechselnd – wann immer man eben Zeit hat. Man braucht auch keine Software installieren, sondern spielt direkt im Webbrowser.

Wer bisher nur live spielte wird sich ein wenig an das zug-basierte gewöhnen müssen, doch die Möglichkeit, jederzeit ein paar Züge machen zu können wird man schnell liebgewinnen.

Für viele ist Dailygammon aber erstmal ungewohnt und irritierend, selbst für diejenigen, die bereits andere zugbasierte Webseiten wie beispielsweise itsyourturn.com kennen.

Die Hauptunterschiede zu anderen Seiten, auf denen Backgammon gespielt werden kann, sind die folgenden:

  1. Der Gegner muss nicht gleichzeitig online sein
  2. Die Züge des Gegners werden „erraten“
  3. Es gibt ein Zeitkonto für die Spiele
  4. Nur auf Backgammon ausgerichtet

1. Gegner nicht zeitgleich online:
Spielt man nur gegen einen Gegner kann es schon mal Stunden oder sogar Tage dauern, bis man wieder am Zug ist. Daher starten fast alle nach ihrer Eingewöhnungszeit weitere Spiele, die dann parallel laufen. Hat man irgendwann 20 Spiele laufen, wird man fast immer ein paar Züge machen können.

Das schöne beim Backgammon ist ja auch, dass man es sehr oft rein inuitiv spielen kann. Daher gelingt das Einstellen auf aktuelle Spielsituationen sehr schnell und man gewinnt nebenbei auch noch eine gewisse Spielsicherheit.

2. Züge-Rater:
Das System ist wirklich genial. Auf dem Server von Dailygammon arbeitet im Hintergrund ein Backgammon-Bot. Damit man nun nicht immer nur einen Zug machen kann, werden die nächsten Würfel für den Gegner bereits geworfen. Der Bot führt dann den besten Zug des Gegners aus, der Zug wird quasi „erraten“. Dann ist man selbst wieder dran und macht seinen eigenen Zug. Als nächstes wird wieder für den Gegner gewürfelt und dessen Zug gespielt… So geht das ungefähr 6-8 Züge lang.

Nun ist der Gegner wieder dran. Er geht online und steigt an der Stelle ein, wo der Bot angefangen hatte zu raten (also nach meinem ersten echten Zug). Macht mein Gegner den Zug, den der Bot gemacht hat, geht es zu meinem zweiten echten Zug. Macht mein Gegner daraufhin wieder den Zug, den der Bot erraten hat, geht es zu meinem dritten Zug usw.

Nun kann es sein, dass mein Gegner bei Zug 3 aber etwas anderes macht, als der Bot „erahnt“ hat. Wenn ich dann wieder online bin, wird das Spiel für mich auf die Stelle zurückgestellt, wo mein Gegner etwas anderes machte. Gehe ich dann also wieder online, spiele ich von der „zurückgedrehten“ Stellung weiter.

Ein Teil meiner vorher gespielten Züge geht also unwiderruflich, aber absolut korrekt, verloren. Das kann anfangs etwas verwirrend sein, da man doch eine andere Stellung vor dem inneren Auge hatte – doch gewöhnt man sich auch schnell daran.

Der grosse Vorteil dieses Verfahrens ist, dass Spiele relativ schnell gespielt werden können. Selbst 21-Punkt-Matches, die meistens zwischen 300 und 600 Zügen lang sind, können so innerhalb weniger Wochen gespielt werden.


3. Zeitkonto:
Es gibt private Spiele und Turniere auf Dailygammon. Die privaten Spiele können ohne Zeitlimit gespielt werden, die Turnier-Matches haben jedoch immer ein Zeitlimit, da sie andernfalls ja auch nie zu einem Ende kommen könnten.

Hier kennt man von anderen zugbasierten Seiten, dass man 24 oder 48 Std. Zeit hat für seinen nächsten Zug – und wenn man dann einmal verspätet online war ist das Spiel verloren.

Anders auf Dailygammon: Dort bekommt man ein Zeitkonto von z.B. 200 Stunden zu Beginn eines Turniers und einen zusätzlichen Puffer („Grace“) von z.B. 24 Stunden. Erst wenn man innerhalb dieser 24 Stunden keinen Zug macht, wird die Zeit vom Zeitkonto abgezogen, die man verspätet gezogen hat.

Ein Beispiel: Das Turnier startet und man kommt die ersten 32 Stunden nicht zum Zug. Vom Zeitkonto werden dann 8 Stunden abgezogen, da man den Puffer von 24 Stunden ebenfalls aufgebraucht hat.

Doch die Zeit wird nicht nur abgezogen, man kann auch das Zeit-Guthaben aufstocken. Wenn man innerhalb der Puffer-Zeit (24 Std.) seinen Zug macht, werden z.B. 4 Stunden auf das Zeitkonto gutgeschrieben, sodass statt der 200 Stunden nun 204 Stunden zur Verfügung stehen. So kann es geschehen, dass nach einigen Tagen plötzlich 280 Stunden auf dem Konto sind.

Ein Turnier mit 5-Punkt-Matches kann aber schon mal mehrere Monate laufen, wobei es auch wochenlang keine Fortsetzung gibt, weil andere langsamer spielen und man auf diese warten muss bevor es weitergeht. Währenddessen ist das Zeitkonto natürlich angehalten.

Es gibt jedoch keine Auszeit auf Dailygammon. Ist man tatsächlich länger im Urlaub oder offline, läuft das Spiel weiter, die Zeit wird aufgebraucht.

4. Ausrichtung von Dailygammon:
Auf Dailygammon spielt man – genau wie auf fibs – um Ruhm und Ehre. Es geht nicht um Geld, sondern allein um Erfolg und Rating. Seit Jahren ist die Site unverändert schlicht, konzentriert auf das wesentliche (nämlich Backgammon) und komplett ohne Werbung oder anderem Schnichschnack. Dailygammon läuft problemlos auf allen Browsern (selbst alten Kisten wie IE3 oder NS2), auf Handys und selbst im Web-TV. Inzwischen findet man in verschiedener Software auch ein Dailygammon-Brett-Design, so z.B. in gnubg oder im fibs-Client c4fibs.

Gäbe es ein echtes Board in den Dailygammon-Farben – ich würde es sofort kaufen!

Eine Antwort zu Dailygammon Züge-Rater, Zeitkonto usw.

  1. Ja, ich kann DailyGammon auch nur wärmstens empfehlen. Wem allerdings die sehr archaische DailyGammon-Oberfläche nicht zusagt, findet hier eine Menge, die Bedienung zu „verschönern“: http://www.gellie.plus.com/DG_Extras/Setup/

    Ich persönlich nutze die DG-Extras schon seit einem Jahr und kann sie unbedingt weiterempfehlen!

    Hardy ;-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: